Literatur zu Geomantie und Radiaesthesie

allgemein:

H.L. KÖNIG/H.-D. BETZ, Erdstrahlen? Der Wünschelruten-Report. Wissenschaftlicher Untersuchungsbericht (München 1989).

Jörg PURNER, Radiaesthesie – ein Weg zum Licht? Mit der Wünschelrute auf der Suche nach dem Geheimnis der Kultstätten (Zürich 1988).

 

gesundheitliche Aspekte:

Otto BERGSMANN, Risikofaktor Standort (Wien ³1994, Facultas).

Matthias DRÄGER (Hg.), Standort als Risikofaktor (St. Goar 1994, Reichl).

Emil WORSCH, Erdstrahlen und deren Einfluß auf die Gesundheit des Menschen (Graz 2001).

 

Geomantie:

Petra GEHRINGER, Geomantie. Wege zu Ganzheit von Mensch und Erde (Saarbrücken 1998, Neue Erde).

Eike HENSCH, Geomantisch Planen, Bauen & Wohnen Bd. I:  Hinweise zur modernen Radiaesthesie (Norderstedt ³ 2016, BOD).

         ders., Bd. II: Praktisches Handbuch (Norderstedt ³ 2016, BOD).

Blanche MERZ, Die Seele des Ortes (Aarau 2002, AT).

               dies., Orte der Kraft (Aarau 2005, AT ).

Marko POGACNIK, Schule der Geomantie (München 1996, Droemer/Knaur).

 

Baubiologie, Elektrosmog, Hochfrequenz

Wolfgang MAES, Stress durch Strom und Strahlung (Neubeuern 2005).

 

Weiterführend empfehlen kann ich HAGIA CHORA, Zeitschrift für Geomantie. Verlag Human Touch Medienproduktion GmbH, OT Klein Jasedow, Am See 1, 17440 Lassan. www.geomantie.net

 

 

Kloster Stuben Geomantie Rheinland

Ein „Opus spicatum“ im aufgehenden Mauerwerk über einer linkspolarisierten Wasserader mit feldverändernder Wirkung, Kloster Stuben b. Bremm/Mosel. Durch die Formgebung wird die Abstrahlung der Wasserader in den neutralen Bereich verschoben.