Psychodynamische Radiaesthesie

Dies ist eine Methode zur Auffindung von Frequenzen, die den Körper belasten können.
An der Medulla oblongata (verlängertes Rückenmark, im Nacken) nehme ich mit der H3-Antenne und dem Pendel körpergespeicherte Frequenzen auf, und notiere sie als rechts- oder linkspolarsiert (auf- oder abladend). Dann greife ich mit der H3-Antenne am Bettplatz diese Frequenzen ab (sie sind dort ebenfalls zu finden, da der Schläfer sie dort dauerhaft abstrahlt, „hinterläßt“) und folge ihren „Energiesträngen“ durchs Haus. Meist endet diese Verbindung an ihrem Ausgangspunkt, sozusagen der „Quelle“. Das können beispielsweise terrestrische Strahlungsfelder wie Wasseradern sein, aber auch Gegenstände des Alltags, Photos, Bücher, Briefe… . Wenn ich dann eine solche Quelle gefunden habe, teile ich sie Ihnen mit, und wir können darüber ins Gespräch kommen. Ein solches Gespräch kann klärend und befreiend wirken, und wir können gemeinsam für Sie zu einer möglichen Problemlösung finden.